IQ-Phone 4S: Spiel, Spaß, Spannung, Sprachsteuerung und Sprachlosigkeit

„We are sufferin from cold and hunger“ sagt ein Mann den Journalisten, während neben ihm Eier geworfen werden. „Many hearts are broken today,“ macht jemand seinem Frust und seiner Empörung vor den Kameras Luft. Allgemeines Durchdrehen. Eskalation. Ärger. Aufruhr. Aber nicht weil occupied wird, sondern weil Apple den Verkauf des neuen IPhone 4S in China verzögert. Während auf der einen Seite der Welt gegen den Konsum protestiert wird, kämpfen die Menschen dort dafür. Und ich frage mich: Geht’s noch? Und frage mich auch, wie toll ist das neue Iphone? Denn scheinbar schaffte es der verzögerte Verkauf, dass Menschen für ihr Recht auf Selbstbestimmung (durch Konsum, weil Emo ergo sum, wer cognitot denn heute noch an was anderes?) auf die Straße gehen. In China!!! In der Volksrepublik China! Dem Eins-ist-genug-Auswahl-Staatssystem mit Copy-Cat-Konsumwirtschaft. Was für ein Ding ist das neue IPhone 4S also?

Außen weiß oder schwarz und auf den ersten Blick nicht vom IPhone 4 zu unterscheiden. Immer noch mit Glasplatte. Die Anbieter von Glasschadenversicherungen und -reparaturen werden also weiterhin überleben. Wir halten also fest, erstes Charakteristikum: Das neue Iphone 4S sichert diese Arbeitsplätze. Das ist gut. Vollbeschäftigung ist für den Sozialismus signifikant. Hungern und frieren die Herren und Damen in der Volkrepublik also deswegen? Oft ist es ja eine Mischung aus mehreren Faktoren, die die CPU zum Durchbrennen bringen. Was kann das Ding denn noch? Es soll schneller sein und eine bessere Auflösung haben. Das ist zwar positiv, aber nun nicht preis- oder protestverdächtig. Aber von etwas anderem sind die Menschen, die das IPhone 4S schon in Hand und Haus haben begeistert. DAS sind übrigens auch die Menschen, in dem Land, indem man gegen den Konsum kämpft. Beweist: Auch wer schon alles das neue IPhone hat, ist noch lange nicht glücklich. Über ihre persönliche (Un-)Zufriedenheit können die aber dank technologischer Innovation mit ihrem Telefon darüber reden. Ein Telefon zum Zweck der Kommunikation, klingt nun zugegeben nicht sehr innovativ. Das konnte Alexander Graham Bell 1876 auch schon. Neu ist beim Vermächtnis Steve Jobs, dass man niemanden an einem anderen Ort zum Reden kontaktiert. Sondern mit dem Telefon plauscht. Siri nennt sich das Stimmchen, das für schöneren Service sorgen soll. Endlich eine hochintelligente Sprachsteuerung. Das ich mit Maschinen spreche ist für mich zwar auch nicht neu, aber meist bezeichne ich sie in diesen Gesprächen als eben nicht sonderlich smart, sondern scheiße. Siri hingegen sei ein wahres Smalltalk wunder. Charmant, Clever, komplett Computergeneriet. Siri macht das Smartphone zum HochIntelligentPhone. Vielleicht wollen es die Leutchen in China darum? Weil sie sich auch jemanden zum Reden wünschen. Ein Telefon für das man keine Telefonkontakte mehr benötigt, ist tatsächlich ein Novum und ein Kuriosum und total widersinnig.

Wozu wollen wir das Glasbricket dann? Sind wir wirklich an dem Punkt angekommen, an dem wir lieber mit Maschinen statt Menschen reden? Aber wenn Siri so clever ist, wie lange wird sie dann noch mit uns reden wollen? Zum Smalltalk schraubt man sein Nivea schon mal runter und lässt auch die Gesellschaft geistig Unterlegener zu, aber auf Dauer? Vielleicht sollten wir schon mal Hilfe rufen, solange wir es noch können.

3 Gedanken zu “IQ-Phone 4S: Spiel, Spaß, Spannung, Sprachsteuerung und Sprachlosigkeit

  1. Erfunden vielleicht, das lässt sich stundenlang ausstreitten, aber Bell gilt nunmal als der Erste, der erfolgreich damit „telefoniert“ hat. Deswegen kriegt er von mir an dieser Stelle die Lorbeeren. Aber Reis war schon auch ganz schnuckelig. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s